ÖRK >  Home > Konferenz > Geschichte > Melbourne Eng|Deu|Fra|Esp|Gre



Konferenz  Ziel und Zielsetzung
 Konferenzprogramm
 Themen
 Teilnehmer
 Tagungsort
 Geschichte
 Vorbereitende Veranstaltungen
 Youth pre-conference
 Stewards programme
 Spenden Sie

Melbourne

Die nächste Weltmissionskonferenz fand 1980 in Melbourne, Australien, statt. In ihrer Reflexion über das Thema "Dein Reich komme" stellte die Konferenz die besondere Rolle der Armen und der Kirchen der Armen in der Mission Gottes in den Vordergrund. Unter dem Einfluss lateinamerikanischer Befreiungstheologien betonten die Delegierten die grundlegenden Aspekte der Botschaft vom Reich Gottes und die tiefgreifende Herausforderung, vor die die traditionelle Missionstheologie und Missionsarbeit dadurch gestellt wurden. Aber auch andere Aspekte von Melbourne verdienen Anerkennung. Die Sektion, die sich mit dem Zeugnis der Kirche befasste, leistete bemerkenswerte Arbeit zum Thema Evangelisation und Kirche als heilende Gemeinschaft. Die Konferenz setzte sich auch damit auseinander, wie die Entscheidung Christi für einen Weg der Verletzlichkeit und des Kreuzes den Umgang mit Macht in Politik, Kirche und Mission beeinflusst.
Ein Großteil der Konferenzergebnisse von Melbourne findet sich in dem Dokument "Mission und Evangelisation - Eine ökumenische Erklärung" wieder, das 1982 angenommen wurde und für den ÖRK auch heute noch den maßgeblichen Text zur Mission darstellt.