ÖRK >  Home > Aktuell/Medien > Pressespiegel Eng|Deu|Fra|Esp|Gre



Aktuell/Medien  Feature
 Nachrichten
 Highlights
 Conference newspaper
 Fotos
 Pressespiegel

10.05.05 06:10 Alter: 7 yrs

Athen: Erzbischof Christodoulos plädiert für Ökumene

WELT - Der Erzbischof von Athen und Griechenland, Christodoulos, hat sich am Eröffnungstag der Konferenz für Weltmission und Evangelisation in Athen für die Notwendigkeit der ökumenischen Begegnung und des Dialogs sowie für eine neue Artikulierung von christlicher Identität und Mission ausgesprochen.
RNA/comm.

In seiner Ansprache vor 700 Teilnehmenden bei der Eröffnung der vom 9. bis 16. Mai in Athen stattfindenden Konferenz für Weltmission und Evangelisation betonte Christodoulos die «Entschiedenheit, unsere Kräfte mit denen anderer Christen in Dialog und gemeinsamem Zeugnis zu verbünden», und dies «trotz vergangener, durch aggressives missionarisches Vorgehen und feindseliges Handeln verursachter bitterer Erfahrungen», unter denen seine Kirche zu leiden gehabt hätte.

«Wir Orthodoxen fühlen uns von der ökumenischen Begegnung und dem Dialog nicht nur bereichert, sondern bringen auch aufgrund unserer geschichtlichen Missionserfahrung und unserer Missionstheologie kritische Fragen ein, die bis auf die Erinnerung an die Zeit der urchristlichen Gemeinden zurückgehen», sagte das Oberhaupt der orthodoxen Kirche von Griechenland.

Doch da die heutige Welt «nicht mehr dieselbe ist wie zu jener Zeit, als unsere Kirche ihre Missionstheologie und -praxis entwickelte», anerkannte Christodoulos die «Notwendigkeit, unseren christlichen Glauben und unser Missionsverständnis neu zu artikulieren, selbstverständlich ohne dabei unseren Glauben zu kompromittieren».