ÖRK >  Home > Aktuell/Medien > Highlights  



Aktuell/Medien  Feature
 Nachrichten
 Highlights
 Conference newspaper
 Fotos
 Pressespiegel

13.05.05 21:17 Alter: 7 yrs

Vision einer wachsenden Kirche durch ökumenisches Lernen

Dietrich Werner (links) im Gespräch mit Klaus
Peter Voss, ACK.

"Wir erleben hier auf der Weltmissionskonferenz die Realität einer ökumenischen Gemeinschaft wachsender Kirchen, vor allem in Ländern des Südens", beobachtet Pastor Dr. Dietrich Werner vom Nordelbischen Missionszentrum in Hamburg und Breklum. "Wir können uns dazu ermutigen lassen, an der Vision einer wachsenden und missionarischen Kirche auch im deutschen Kontext festzuhalten und von den konkreten Projekten anderer Kirchen zu lernen."

"Angesichts volkskirchlichen Rückbaus und schmerzhafter Strukturanpassungen in Deutschland brauchen wir ökumenisches Lernen auch in den Kernbereichen kirchlichen Handelns", fordert Werner, der auch der Synode der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche angehört. In der Partnerschaftsarbeit sowie in Liturgie und Gottesdienst spiele ökumenisches Lernen schon eine starke Rolle, in wichtigen Kernbereichen wie der Personalpolitik und den Finanzen fehle es aber weitgehend. Dabei geht es ihm vor allem um alternative Formen des Dienstes in der Kirche und ein zweites Standbein neben der Kirchensteuer.

"Wir können von unseren Partnerkirchen weltweit lernen, die Beziehungen in dem strategischen Dreieck von Mission, Mitgliedschaft und Tauferneuerung/Katechumenat ernst zu nehmen", so entwirft Werner, der zum Kuratorium des Ökumenischen Instituts des ÖRK in Bossey gehört, seinen missionarischen Grundansatz.